S 20/133 - Nahversorgungskonzept für Blockdiek und Tenever

S 20/133 - Nahversorgungskonzept für Blockdiek und Tenever

Beitragvon Moderator » Mo 5. Okt 2020, 09:41

Herr Karl-Heinz Peeks hat nachstehende Petition eingereicht:

Anpassung des Nahversorgungskonzeptes für die Quartiere Blockdiek und Tenever.

Oft genug wurde nach den Schließungen des Aldi-Marktes in Tenever und des Netto-Marktes in Blockdiek über die prekäre Nahversorgungssituation berichtet, nun fordere ich eine Anpassung der Nahversorgungsflächen um eine fußläufige Grundversorgung der Einwohnenden zu gewährleisten. Hier für schlage ich folgendes vor:

In Tenever soll verbunden mit Wohnungsbau eine maximale Einzelhandelsfläche von 2.500 Quardratmetern für Discounter, Bäckerei/Cafe, Waschsalon etc. erlaubt werden.

Das Einkaufzentrum Blockdiek darf auf der bestehenden Fläche um eine zweite Ebene als Einzelhandelsfläche wachsen.

Ich empfehle das Thema gemeinsam unter Beteiligung von Deputation, Beirat und den Bewohnenden in den beiden Quartieren im Rahmen einer Einwohnenden-Versammlungen zu erörtern.

Begründung: Schon vor dem Corona bedingten Lockdown erwies sich die Grundversorgung im Stadtteil als mehr als fragil, das verschärfte sich während des Lockdowns so das sich besonders Seniorinnen und Senioren nicht mehr Grundversorgen konnten aber auch Arbeitende traf es hart.
Moderator
 
Beiträge: 696
Registriert: Di 27. Okt 2009, 09:20

Zurück zu Petitionen in der Mitzeichnungsfrist

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast