S 19/345 - Kein Kahlschlag im Hulsberg-Viertel

S 19/345 - Kein Kahlschlag im Hulsberg-Viertel

Beitragvon Moderator » Do 26. Apr 2018, 09:27

Frau Imke Wienken hat nachstehende Petition eingereicht:


Kein Kahlschlag im Hulsberg-Viertel in Bremen für das neue Hulsberg-Quartier!

Circa 14 Hektar Fläche werden frei, wenn das neue Klinikum an der Bismarckstraße fertig gestellt ist. Auf dem Gelände stehen derzeit circa 370 Bäume. Einige davon sind über 100 Jahre alt. Laut Bebauungsplan sollen davon über 200 Bäume gefällt werden. Wir wollen, dass die Bäume bleiben. Eine grüne Lunge für den Hulsberg! Die auf dem Gelände im Randbereich geplanten Parkhäuser sind deutlich zu groß und vor allem zu hoch. Ein Beispiel: Das Parkhaus im Bereich der Friedrich-Karl-Straße / Am Schwarzen Meer darf mit einer Höhe von über 15 Meter gebaut werden. Nicht geklärt ist, wie der Fahrzeugverkehr in dem Bereich geregelt werden soll. Schon jetzt ist die Friedrich-Karl-Straße zu Berufszeiten ein Nadelöhr. Wir fordern kleinere Parkhäuser und eine detaillierte Planung damit das alte Hulsberg-Quartier nicht an den PKWs des neuen Quartiers erstickt.

Lasst die Bäume leben - für die Menschen in der Stadt, für ein gesundes und wohnfreundliches Klima im Hulsberg-Viertel!
Moderator
 
Beiträge: 946
Registriert: Di 27. Okt 2009, 09:20

Zurück zu Petitionen in der parlamentarischen Beratung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste