S 19/294: Bepflanzung der Wallanlagen

S 19/294: Bepflanzung der Wallanlagen

Beitragvon Moderator » Fr 24. Nov 2017, 13:21

Herr Heiko Fritschen hat nachstehende Petition eingereicht:

Änderung der Bepflanzung an den Wallanlagen

Die Bremische Bürgerschaft möge bitte beschließen, die Kosten bei den Bepflanzungen im Bereich der Wallanlagen zu verringern.
Jährlich werden die Wallanlagen auf einzelnen Beeten mit einjährigen Blühpflanzen besetzt. Dadurch entstehen der Stadt/ dem Land Bremen zusätzliche Kosten. Gleichzeitig findet in diesem Bereichen kaum eine Nutzpflanzenhaltung auf, was das Gebiet besonders interessant für die Erhaltungszüchtung macht. Würden z. B. zweijährige Kohlpflanzen genutzt, würden die Beete im Winter grün bestückt sein, auch im darauffolgenden Jahr würden diese Pflanzen blühen und sich somit als Bienenweide eignen. Die spätere Saat dürfte aufgrund der Lage Sortenrein sein, und stellt damit ein Produkt dar.
Als Ergebnis kann dieses Konzept somit einzelnen Kleinbetrieben angeboten werden, um überhaupt preisüblich seltene Altsorten in entsprechender Menge anzuziehen.
Auch besteht die Möglichkeit, das Saatgut an soziale Einrichtungen weiterzugeben, die Urban-Gardening oder die Grundversorgung im Ausland fördern wollen.
Beide Anwendungen würden neben der Kostenreduzierung gleichzeitig das Ansehen der Stadt Bremen fördern.
Moderator
 
Beiträge: 870
Registriert: Di 27. Okt 2009, 09:20

Zurück zu Petitionen in der Mitzeichnungsfrist

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 0 Gäste