S 20_187 Bedarfshalt für alle Fußgängerampeln in Bremen Vegesack

S 20_187 Bedarfshalt für alle Fußgängerampeln in Bremen Vegesack

Beitragvon Moderator » Do 25. Mär 2021, 11:15

Herr Thomas Garz hat nachstehende Petition eingereicht:

Bedarfshalt für alle Fußgängerampeln in Br.-Vegesack
Die heutige Gesellschaft ist stark geprägt von einem (Arbeits-) Leben im 24-Stunden-Takt. Dies schlägt sich auch darin nieder, dass Rund um die Uhr Menschen unterwegs sind. Nur in sind in Bremen-Vegesack einige Fußgängerampeln z.B. Lindenstr./ Fährer Flur und Fährgrund/ Gerhard-Rohlfs-Str. schon ab 20 Uhr abgestellt, so dass die schwächsten Verkehrsteilnehmer nicht mehr sicher über Hauptstraßen kommen. Zwischen 20 Uhr und 7 Uhr sind Ampeln abgeschaltet ohne Bedarfsschaltung. Insbesondere für SchülerInnen, Gehbehinderte und gehandicapte Menschen ist es riskant über die, dann mit z.T. überhöhtem Tempo, befahrenen Straßen zu gelangen. Es sind Menschen noch zum Bus oder Arbeit und Einkauf nach 20 Uhr unterwegs. Dabei gibt es im gleichen Stadtbezirk eine Ampel an der Schule Hammersbeck mit Bedarfshalt. Warum ist dies nicht wenigstens auch am Fährer Flur (Schulweg) möglich? Ich habe diese Fragen vor über zwei Jahren an die Verkehrssenatorin, den damaligen Fraktionssprecher der Grünen/ Beiratssprecher Vegesack Herr Pörschke und erneut an den Beirat in Vegesack gerichtet. Nur vom Beirat erhielt ich eine Zwischennachricht. Der Beirat Vegesack soll sich auch für Zebrastreifen eingesetzt haben bisher ist im Bremer Norden wenig zu spüren von der angekündigten Gleichbehandlung von allen VerkehrsteilnehmerInnen in Bremen. Meine Forderung: wo Fußgängerampeln stehen - es sind zu wenig - sollen sie wenigstens rund um die Uhr aktivierbar sein.
Moderator
 
Beiträge: 869
Registriert: Di 27. Okt 2009, 09:20

Zurück zu Petitionen in der parlamentarischen Beratung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast