S 20/196 - Verhinderung einer LED-Videowand am Weserstadion

S 20/196 - Verhinderung einer LED-Videowand am Weserstadion

Beitragvon Moderator » Mi 28. Apr 2021, 07:06

Frau Sigrid Holste hat nachstehende Petition eingereicht:

Verhinderung einer LED-Videowand am Weserstadion


Als Anwohnerin des Osterdeichs und Nutzerin der Pauliner Marsch bedeutet die geplante großflächige Videowand eine massive Einschränkung meiner Wohn- und Lebensqualität.

Die Pauliner Marsch und die Weserpromenade sind dringend benötigte Naherholungsgebiete. Eine Videowand und Werbung gehören hier nicht her. Die Pauliner Marsch ist kein Gewerbegebiet.

Es dient nicht dem Gemeinwohl, städtische Grünanlagen mit Videobotschaften, Werbung und Dauerbeleuchtung / Lichtgeflimmer zu versehen. Eine riesig dimensionierte Videoreklamewand gehört nicht in dieses Umfeld.

Auch entspricht es nicht mehr dem Zeitgeist, ohne Notwendigkeit die Umwelt mit Ressourcenverschwendung, Energieverschwendung und Lichtverschmutzung zu belasten.
Die negativen ökologischen Auswirkungen einer Lichtverschmutzung sind nachweislich wissenschaftlich ermittelt und hinlänglich bekannt.

Der Beirat Östliche Vorstand hat sich gegen die Einrichtung einer Videowand ausgesprochen, die Baubehörde hat der Einrichtung einer Videowand zugestimmt.

Ich bitte darum, daß dieses Vorhaben noch einmal kritisch hinterfragt wird .
Die Installation einer Videowand dient ausschließlich materiell geleiteten Interessen und würde eine weitere Bausünde und Verunstaltung öffentlichen Raumes bedeuten, nicht nur für direkt betroffene Anwohner.
Es kann nicht sein, daß eine von den Grünen geführte Baubehörde ohne Diskussion und Hinterfragung städtebaulicher und ökologischer Auswirkungen diesem Vorhaben zustimmt.
Moderator
 
Beiträge: 847
Registriert: Di 27. Okt 2009, 09:20

Zurück zu Petitionen in der parlamentarischen Beratung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast