L 20/335: Bescheinigung über den Erwerb digitaler Schlüsselkompetenzen

L 20/335: Bescheinigung über den Erwerb digitaler Schlüsselkompetenzen

Beitragvon Moderator » Do 15. Apr 2021, 08:13

Frau Sandra Romberg hat nachstehende Petition eingereicht:

"An den Petitionsausschuss der Bremischen Bürgerschaft und an
Die Bremer Senatorin für Kinder und Bildung Frau Dr. Claudia Bogedan und
Die Senatorin für Wissenschaft (und Häfen) Frau Dr. Claudia Schilling

Petition für die Ausstellung einer Bescheinigung über erworbene
digitale Schlüsselkompetenzen der Schüler:innen u. Student:innen in Bremen im Schul- und Studienjahr 2020/21 – Leben und Lernen in digitalen Welten

Die Bremer Schüler:innen und Student:innen haben im letzten Jahr des (Distanz)unterrichts herausragende digitale Kompetenzen erworben. Trotz Pandemie behalten die Bremer Schüler:innen und Student:innen ihre Bildungsziele fest im Blick und zeigen dabei ein hohes Maß an Ausdauer, Anpassungsvermögen, selbstorganisiertes Lernen und Eigenverantwortung. Wichtige Kernkompetenzen also, um in Zukunft eine Ausbildung, ein Studium oder eine Arbeitsstelle anzutreten. Die komplexen Lerninhalte in Schule und Uni werden vermittelt, ob dies im Präsenz- oder Digitalunterricht, in Klein-, Halb- oder Hybridgruppen, mit oder ohne FFP2-Maske: Lernen findet statt!
Eines der Schwerpunktthemen im Bremer Deutsch-Abitur lautet ‘Leben in digitalen Welten’. Wer hat mehr Expertise gewonnen in puncto ‘Leben und Lernen in digitalen Welten’ als die Bremer Schüler:innen und Student.innen selbst, die sich nunmehr seit über einem Jahr tagtäglich intensiv mit digitalen Lernprozessen und Kommunikationsformen und deren Vor- und Nachteilen auseinandersetzen?
Dieses Schul- und Studienjahr hat zum Erwerb herausragender digitaler Schlüsselkompetenzen geführt. Noch nie zuvor waren Schüler:innen und Student:innen in Bremen so versiert im Umgang mit digitalen Medien und Anwendungen wie heute. Das Bildungsziel Medienkompetenz wurde bei Weitem übertroffen!


Vor diesem Hintergrund bitten wir um die Ausstellung einer Bescheinigung über erworbene digitale Kompetenzen im Schul-/Studienjahr 2021 (verwendete Medien, Apps und Programme), sodass diese Bescheinigung einer Bewerbung um einen Arbeits-, Studien- oder Ausbildungsplatz ergänzend zum Zeugnis beigelegt werden kann.


Vorschläge für ein Kompetenzraster:
- Umgang mit iPad, PC, Smartphone und/oder Laptop
- Beherrschung der MS Office Programme; Einrichtung von Netzwerken
- Erstellung von digitalen Präsentationen, Referaten, Projektarbeiten oder Hausarbeiten mit Keynotes, Prezi und/oder Powerpoint
- Digitale Erstellung und Bearbeitung von Zeichnungen und Grafiken mit iPen, etc.
- Organisation von Team-, Lern- und Arbeitsgruppen mit Zoom, Webex und/oder Microsoft-Teams
- Gestaltung digitaler Pinnwände mit Padlet; Video-, Audio- und Bildbearbeitung
- Lerninhalte digital recherchieren, priorisieren, vergleichen und aufbereiten

Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass das digitale Lernen, das gerade stattfindet, keineswegs selbstverständlich ist. Auch, wenn die erworbenen Kompetenzen (bisher) noch in keinem Bremer Lehr- und Bildungsplan verankert sind. Die sollte seitens der Bildungsbehörde Anerkennung und Wertschätzung erfahren.

Ermutigen möchten wir an dieser Stelle die Schüler:innen und Student:innen: Ihr habt Fähigkeiten gewonnen, die jetzt und auch in Zukunft im Leben und auf dem Arbeitsmarkt überaus gefragt sind und sein werden: Resilienz, eigenes Zeitmanagement, Anpassungsvermögen an neue Situationen, (digitale) Teamfähigkeit, digitales IT-Knowhow, selbstständiges Arbeiten und (digitale) Kommunikationsfähigkeit. Yes, you can!

Sandra Romberg

Anlage
Rahmenmodell der Europäischen Kommission zur Beurteilung Digitaler Kompetenz
• Informations- und Datenkompetenz (Informationen effektiv suchen, systematisch verdichten und speichern sowie die Zuverlässigkeit und Genauigkeit von Informationsquellen einschätzen können)
• Kommunikation und Kooperation (zwischenmenschliche Facetten der präzisen Kommunikation und die Empathie für andere Menschen im digitalen Raum sowie die Begeisterung für Möglichkeiten digitaler Zusammenarbeit)
• Erstellung digitaler Inhalte (kreative Facette digitaler Kompetenz sowie die angemessene Auswahl und Ausgestaltung verschiedener Medien)
• Sicherheit (Daten- und Gerätesicherheit, aber auch die Reflektion um die eigene digitale Identität)
• Problemlösung (Interesse an Technik, das „Sich-auf-dem-Laufenden-halten“ sowie die Kompetenz, technische Probleme selbstständig und selbstbewusst lösen zu können) Quelle: Electronic Platform for Adult Learning in Europe (EPALE)"
Moderator
 
Beiträge: 863
Registriert: Di 27. Okt 2009, 09:20

Zurück zu Petitionen in der parlamentarischen Beratung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast