S 20/85 - Elektromagnetische Strahlung

S 20/85 - Elektromagnetische Strahlung

Beitragvon Moderator » Do 23. Apr 2020, 13:19

Herr Wolfgang Mossler hat nachstehende Petition eingereicht:


Den Ausbau des 5G - Netzes stoppen

In rund 490 Untersuchungen der Wirkung von Mobilfunkstrahlungen und anderen elektromagnetischen Strahlungen wie z.B. WLAN, Bluetooth, usw. wurden zweifelsfrei unmittelbare, vielfältige biologische Schädigungen bis hin zu Alzheimer und Krebs nachgewiesen. (Link entfernt). Gesundheitschäden durch elektromagnetische Felder sind bereist seit den 1930-er Jahren bekannt. Die biologischen Auswirkungen der „5G“ Mikrowellen sind ebenfalls nachweislich noch um ein Vielfaches stärker als die der vorigen Mobilfunkgenerationen und anderen EM-Strahlungsquellen. Die Bundesregierung hat ihre Vorsorgepflicht schwerwiegend verletzt, indem sie den „5G“-Ausbau zugelassen hat, und dabei um Zehnerpotenzen zu hohe Grenzwerte festgelegt, unter Zugrundelegung von Ergebnissen einer Untersuchung nur der ERWÄRMUNG menschlichen Fleisches bei 5G-Bestrahlung. Der einzige eigentlich wesentliche Bereich, nämlich der der BIOLOGISCHEN Auswirkungen wurde dabei komplett ausgeblendet. Somit kann nicht einmal ansatzweise von einer wissenschaftlichen Untersuchung zur Festlegung von Grenzwerten gesprochen werden.
Seit langem gibt es weltweit Bürgerinitiativen, Kompetenzinitiativen, Proteste und Konfe-renzen gegen den 5G-Rollout, also bei weitem nicht „nur“ die Stuttgarter Ärzteinitiative, welche im Herbst 2019 einen offenen Brief gegen 5G an Minister Scheuer , BW, übergeben hat.
Es sind nicht nur Bürger aller Schichten beteiligt, sondern eben gerade auch tausende von tatsächlich kompetenten Fachleuten, wie Ärzte, Physiker, Biologen, Nachrichtentechniker, Mikrowellen-Waffenexperten usw. usw.
Die Bremische Bürgerschaft sollte unbedingt wie die Bürgermeisterin von Brüssel handeln, welche sagte, dass sie die Bürger ihrer Stadt nicht als Versuchskaninchen missbrauchen und wohlmöglich opfern will, und daher Aufbau und Inbetriebnahme der 5G-Technologie zumindest erst einmal verboten hat.
Jeder, der sich auch nur ein wenig intensiver und ehrlich mit der 5G-Technologie beschäftigt, muss zwangsläufig zu dem Ergebnis kommen, dass die 5G-Strahlung die bereits ernsthaft gesundheitsschädigenden Wirkungen (*) der verschiedensten bereits vorhandenen, künstlichen, technischen elektromagnetischen Strahlungen, welche zumeist immer noch nicht als solche erkannt werden, um ein Vielfaches übersteigen wird.
(*) welche oft immer noch nicht als solche erkannt werden, sondern oft als psychisch oder
als Symptome anderer Ursachen interpretiert werden.

Die üblicherweise benutzte Wortwahl „Elektrohypersensible“ halte ich für irreführend, zumal jeder Mensch durch seinen körperlichen Aufbau mit enthaltenen Spannungen, Strömen und Schwingungen von Natur aus grundsätzlich immer ein recht elektrosensibles Wesen ist. Der eine kann die bisher aktuellen Strahlungen nur besser kompensieren bzw. deren Schäden besser reparieren als der andere. Die Schäden der 5G Strahlung werden jedoch jeden unmittelbar betreffen.

Somit ist ein sofortiger Stopp des Ausbaus dringend geboten und alternativlos erforderlich, da definitiv Gefahr im Verzug ist. Bitte lassen Sie sich nicht von anderslautenden Berichten der Mobilfunk-Lobby oder davon abhängigen Wissenschaftlern beeinflussen, sondern beauftragen sie tatsächlich unabhängige Experten, wie z.B. Biologen, Medizin-Physiker Strahlenexperten und Ärzte zunächst mit der Sichtung und Beurteilung der großen Anzahl der schon vorliegenden Untersuchungsergebnisse und leiten sie entsprechende, weitere Maßnahmen ein.

Es gibt bereits Gemeinden in der BRD, welche zusammen mit einem bürgernahen und verantwortungsbewussten Stadtvater den 5G-Ausbau zumindest erstmal gestoppt haben, um sich von den sachlichen Gegebenheiten leiten zu lassen, und nicht von der Werbung der Mobilfunkindustrie.

(weiterführende Quellenangaben entfernt)
Moderator
 
Beiträge: 693
Registriert: Di 27. Okt 2009, 09:20

Re: S 20/85 - Elektromagnetische Strahlung

Beitragvon Frank_Loose » Mi 6. Mai 2020, 10:15

3G wird durch 5G ersetzt

Wie stark die 5G Frequenzen "aufgedreht werden" hängt von der Dichte der Antennen ab.
Vielleicht will man es auch nicht überall haben.
Wir werden messen und es im Auge behalten.

Man muss der Regierung auf die Finger gucken. Das verstehe ich. Dummheit und Korruption sind allgegenwärtig.

Aber ich würde den Netzausbau deswegen jetzt nicht direkt stoppen, sonder die Behörden mit drakonischen Strafen belegen, wenn sie dem Volke nicht dienen, wie z.B. das Landesbergbauamt, das bei der Fracking Verseuchung in ROW den Exxon Konzern deckte. Dafür sollte man auch Lebenslänglich oder Schlimmeres in Betracht ziehen.

Liebe Grüße
Frank_Loose
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 6. Mai 2020, 10:09

Re: S 20/85 - Elektromagnetische Strahlung

Beitragvon Markus » Mi 13. Mai 2020, 15:41

Startseite des Petitionssystems: "Petitionen werden so veröffentlicht, wie sie eingereicht werden. Sie werden weder textlich noch im Hinblick auf Rechtschreibung und Grammatik geändert."

Aus o. a. Petition: "Link entfernt", "Weiterführende Quellenangaben entfernt". Das passt ja gut zusammen!

Gerade bei kontrovers diskutierten Themen würden mich die Quellen interessieren, auf die ein Petent Bezug nimmt.
Markus
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 21:05


Zurück zu Petitionen in der parlamentarischen Beratung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast