S 20/240 - Umgestaltung Habenhauser Landstraße

S 20/240 - Umgestaltung Habenhauser Landstraße

Beitragvon Moderator » Do 14. Okt 2021, 06:22

Frau Peggy Diestelkamp hat nachstehende Petition eingereicht:

Umgestaltung der Habenhauser Landstraße und der Habenhauser Dorfstraße ab der Habenhauser Brückenstraße.

Viele Autofahrer halten sich nicht an das Tempolimit von 30km/h. Daher wünschen wir uns plateauförmige Bremsschwellen (Berliner Kissen), welche von Fahrradfahrern, LKW und Busfahrern umfahren werden können, Autofahrer jedoch an das Tempolimit „erinnern“.

Auf dem Abschnitt zwischen Steinsetzerstraße und der Friedrich-Engels-Straße gibt es keinen Fußgängerweg. Auf dem Schotterstreifen parken Fahrzeuge. Fußgänger müssen auf dem Radweg gehen. Neugestaltung: Direkt an der Straße Parkbuchten schaffen, dahinter ein Fahrradweg und ein Fußgängerweg, der an die Vorgärten grenzt. Entsprechend der Habenhauser Landstraße 265.

Auf der gegenüberliegenden Seite besteht ein ähnliches Problem. Es gibt direkt an der Straße einen (zu) schmalen Radweg. Fußgänger gehen auf dem Schotterstreifen vor den Vorgärten, dort parken teilweise aber auch Fahrzeuge. Neugestaltung: Parkbuchten zwischen den Bäumen, vor den Vorgärten ein Fahrrad- und ein Fußgängerweg.

Vor der Straße Solthören führt der Fahrradweg auf einen Baum zu und ist dahinter verschwunden. Deutliche Kennzeichnung, dass der Fahrradweg auf der Straße weitergeführt wird.

Die Zufahrt von dem Holzdamm auf die Habenhauser Landstraße ist sehr breit. Das war früher notwendig, da dort die Buslinie 26 langfuhr. Die Busstrecke führt seit über einem Jahr über die Habenhauser Landstraße, doch die Zufahrt ist immer noch sehr (zu) breit. Die Breite verführt zum einem zum Schnellfahren und stellt zum anderen ein Gefahr für die Fußgänger bei der Überquerung der Straße da.

Zwischen der Habenhauser Dorfstraße 47 und der Habenhauser Landstraße 233 (ca. 1300 Meter) gibt es keine Möglichkeit, um die Straße sicher zu überqueren. Dabei ist dies der Schulweg für viele Schüler der Schule Am Bunnsackerweg und der Febb. Daher wünschen wir uns eine Bedarfsampel zwischen dem Holzdamm und der Habenhauser Brückenstraße.

Klare Kennzeichnung der Fußgängerüberwege und der Fahrradwege (rote Einfärbung der Straße) an den Zufahrtsstraße: Steinsetzer-Straße, Oskar-Drees-Straße, Friedrich-Engels-Straße, Solthören, Holzdamm, Schlehenweg, Wehrstraße, Schwedenstraße, Staustraße, Pfarrfeldsweg.
Moderator
 
Beiträge: 860
Registriert: Di 27. Okt 2009, 09:20

Zurück zu Petitionen in der parlamentarischen Beratung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste